11. ADAC Classic Geländefahrt Zschopau

Am Samstag, 25.6.2011, gab es in diesem Jahr das erste Top Event für die Classic-Geländefahrer in Zschopau. 240 Teilnehmer aus 8 Nationen waren mit ihren wertvollen Geländesportmotorrädern der Baujahre 1954 bis 1990 am Start. Leider musste der Veranstalter aus Kapazitätsgründen etwa 50 Absagen verschicken. Hiervon waren auch 2 Sportkameraden aus unserem Verein betroffen, so dass letztlich nur Bernd Loistl mit einer 250er Maico aus 1980 antreten konnte. Seitens des Veranstalters wurde aber angekündigt, dass man sich darum bemüht, im nächsten Jahr alle Nennungen berücksichtigen zu können. Mit einem herzlichen “Glück auf” durch den 2. Bürgermeiser der Stadt Zschopau, wurden die Teilnehmer pünktlich ab 9 Uhr auf die 48 Kilometer lange, sehr anspruchsvolle Geländerunde geschickt. Diese galt es dreimal zu bewältigen. Da es am Vortag und auch in der Nacht noch heftig geregnet hatte, waren die Geländeabschnitte zunächst sehr rutschig und schwer zu befahren. Dies führte dazu, dass es in einigen der zahlreichen Geröllauffahrten und Steilabfahrten zu Stürzen kam oder Schiebehilfen durch die sehr zahlreich anwesenden Zuschauer benötigt wurden. Die Begeisterung des fachkundigen Zschopauer Publikums war von den Fahrern förmlich zu spüren. In zwei sehr selektiven Sonderprüfungen auf einem Wiesenhang mit Waldauffahrt und am Zschopauer Skihang, sowie einer Trialprüfung mit Wasserdurchfahrt und einer Beschleunigungsprüfung im Wald, wurden dann die Klassensieger ermittelt. Da auch das Wetter im Erzgebirge mitspielte und während der Veranstaltung der Himmel die Schleusen nicht mehr öffnete, sah man am Ende des Tages bei den im Ziel ankommenden Fahrern, trotz Erschöpfung, nur strahlende Gesichter. Bernd Loistl erreichte in der mit 48 Teilnehmern am stärksten besetzten Klasse der 250er bis Bj. 1980 einen guten 5. Platz. Dem Veranstalter gilt es ein Lob zu zollen für eine sehr anspruchsvolle Geländefahrt mit dem tollen Ambiente der Zschopauer Innenstadt und Schloss Wildeck. Die nachfolgende Bildgalerie soll Eindrücke von der Veranstaltung vermitteln und die Markenvielfalt vergangener Zeiten aufzeigen. Ein Danke an Leo Keller und crossoldy für die Überlassung von Bildmaterial. Viel Spaß.