4. Klassik Enduro Sonnefeld

Ein Klassikfahrer trafen sich am Sonntag den 24.7. in Sonnefeld zur einzigen reinen Klassik-Geländefahrt in Nordbayern in diesem Jahr. Die 22,5 Kilometer lange Strecke mit Feld- und Waldwegen und einigen anspruchsvolleren Passagen, war insgesamt nicht all zu schwierig. Die Sonderprüfung am vereinseigenen Motocross-Gelände war um einen Wiesenhang erweitert und zum Schluß hin noch mit einigen Metern Enduropfad versehen. Insgesamt war die Prüfung doch sehr anspruchsvoll und im Wiesenbereich frühmorgens noch “arschglatt”. Rundum haben die Sportfreunde vom AMC Sonnefeld wieder mal eine gelungene Klassikveranstaltung auf die Beine gestellt. Den 164 Teilnehmern dürfte es gefallen haben, zumal auch das Wetter mitspielte und neuerlicher Regen ausblieb. Eine Premiere war die Fahrt für Hans-Friedrich Fischer aus Diespeck, der als ehemaliger Deutscher Meister, nach langen Jahren der Abstinenz, wieder mal an einer Motorradveranstaltung teilnahm. Eigens für Klassikveranstalungen hat er eine seltene 125er Honda “Elsinore” aufgebaut und zum Einsatz gebracht. Überlegen siegte er in der 125er Klasse der Baujahre bis 1980. Bei den 250igern bis Baujahr 1980 waren wir vom Verein stark vertreten. Bernd Loistl schaffte mit der Maico Platz 6, unser Sponsor Paul Hieronymus erreichte mit seiner KTM Platz 15, Stephan Loistl mit der 175iger Hercules Platz 21 und Hansheiner Neumeister ebenfalls mit Maico Platz 25, nachdem er sich Streckenstrafpunkte eingehandelt hat. Erstmals nach langen Jahren konnte für den Verein auch wieder mal eine Mannschaft bei einem Geländesportwettbewerb gemeldet werden. Hans-Friedrich Fischer, Bernd Loistl und zur Unterstützung der Sportfreund Gunther Fritsch aus Langensendelbach erreichten hier Platz 6 von insgesamt 12 Teams. Für den Anfang ein ganz ordentliches Ergebnis.

Nachfolgend die Schnappschüsse von Artur Wirth.